SPD Adendorf
- Ortsverein -
SPD Adendorf
SPD Adendorf
Ortsverein

Aktuell

Adendorf räumt auf

adendorf raeumt aufPünktlich zu Frühlingsanfang startete wieder die Aktion „Frühjahrsputz in Adendorf“. Dem Aufruf der Gemeinde waren ca. 70 Helfer - groß und klein - beispielsweise von der Feuerwehr mit Jugendfeuerwehr, der DLRG mit Taucheinsatz in der Teichaue, DRK-Damen und Jugendrotkreuz, Bürgerverein und Privatpersonen gefolgt. Auch die SPD war mit 10 Personen im Einsatz. Einige trugen erstmals die roten Wetterjacken (s.Foto). Mitarbeiter des Bauhofs und der Bürgermeister zeigten großes Engagement und unterstützten die Helfer. Mittags gab es dann auf dem Bauhof ein kleines Dankeschön mit Wiener Würstchen, Smarties, selbstgebackenem Kuchen und Getränken. Frühlings-/Osterdeko auf den Tischen rundete die Aktion mit blendender Stimmung bei den Beteiligten ab.

Was man so fand: Motorradhelm, Geldkassette ohne Inhalt, leere Geldbörse mit Ausweispapieren, Radkappen, Jacken, Einwickelpapier von Lakritzbonbons über den halben Ort verteilt (wer kennt den Verursacher?), leere Flachmänner. Und den meisten Müll gab’s an der Haltestelle Kirchweg, obwohl dort zwei Papierkörbe stehen.

Adendorfer Denkanstöße zur Ortsentwicklung

Die Gemeinde Adendorf hat sich in den letzten Jahrzehnten stark entwickelt und ist als Wohnort begehrt. Doch wie soll es weiter gehen? Darüber möchte die SPD Adendorf mit den Mitgliedern und Einwohnern ins Gespräch kommen. Deshalb wird zur einer öffentlichen Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 13.11. um 19 Uhr ins TSV-Heim am Scharnebecker Weg eingeladen.
Zwei kompetente Referenten werden in kurzen Impulsreferaten erste Denkanstöße liefern. Zum Thema „sozialer und bezahlbarer Wohnraum“ liefert die Geschäftsführerin der LüWoBau Heiderose Schäfke Informationen. Herr Joachim Brammer vom Architekturbüro Mehring und Ortsplaner Adendorfs seit 2011 liefert Denkanstöße unter der Themenstellung „Weggabelungen der Dorfentwicklung“.
Anschließend besteht die Möglichkeit zu Fragen und zur Diskussion. Die Adendorfer/innen sind herzlich eingeladen.

Halbzeitbilanz unserer Politik für Adendorf

Am 12.Oktober ist die neue Ausgabe unseres SPD-Infoblattes adendorf aktuell erschienen und wird an alle Adendorfer Haushalte verteilt. Wir ziehen eine Halbzeitbilanz unserer Politik für Adendorf und informieren die Adendorfer über unsere Arbeit.
Weitere Themen sind:

  • Interview mit dem Finanzchef Adendorfs Matthias Gierke
  • Wie geht es weiter mit dem Busverkehr?
  • Junge Menschen können was bewegen
  • Unsere Abgeordneten berichten aus dem Landtag und Bundestag
  • Aktuelle Fragen zu Adendorfer Themen

Wenn Sie adendorf aktuell online lesen möchten, klicken Sie hier.

Fünf ortsbekannte Jubilare

2014 5 jubilareFür ihre 40jährige Mitgliedschaft in der SPD wurden auf der letzten Ortsvereinsversammlung im November fünf ortsbekannte Adendorfer geehrt.
Alle haben sich in ihrer aktiven ehrenamtlichen oder beruflichen Zeit für Adendorf eingesetzt. Guenter Bundt war auf dem Bauhof tätig und Harry Schill nahm verschiedene Aufgaben im Rathaus wahr. Vom Kleinkind bis zur Oma, alle Adendorfer kennen natürlich die gute Seele und langjährigen Chef vom Freibad und Eisstadion Alfons Heil. Über 30 Jahre gehörte Ehrenratsmitglied Friedo Lymant dem Adendorfer Rat in der SPD-Fraktion an. Joachim Pritzlaff schließlich war Kämmerer im Rathaus und der erste Hauptamtliche Bürgermeister. Zur Zeit führt er den TSV Adendorf, den er aus seiner bisher schlimmsten Lage herausholte. - Für die jüngeren Teilnehmer der Versammlung war es besonders spannend in den Interviews, die der Ortsvereinsvorsitzende Rolf-Werner Wagner mit den Jubilaren führte, von zurückliegenden Zeiten zu erfahren. Acuh die Unterbezirksvorsitzende Andrea Schröder-Ehlers MdL gratulierte herzlich den Jubilaren.

SPD Adendorf weiter mit Wagner

vorstand 2014Per Akklamation bestätigten die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins Adendorf ihren Vorsitzenden Rolf-Werner Wagner. Der 64jährige Realschullehrer lenkt nun schon seit 2002 die Geschicke der engagierten und erfolgreichen Orts-SPD.
Als ein Stellvertreter wurde Ronald Steinberg bestätigt. Einen Wermutstropfen gab es bei der Stellvertreterin. Regina Schmidt, die dieses Amt inne hatte, verzieht in Kürze aus Adendorf und ist jetzt noch als Beisitzerin im Vorstand. „Die weibliche Stellvertreterposition bleibt derzeit unbesetzt, bis sich eine Frau gefunden hat, die sich wie ihre Vorgängerinnen einbringen kann. Wir wollen keine Quotenfrau“, so erläuterte Wagner die Entscheidung, die von der Versammlung mitgetragen wurde.

In ihren Ämtern ebenfalls bestätigt wurden Sören Schierholz als Finanzverantwortlicher und Wolfgang Möller als Schriftwart. Als Beisitzer fungieren weiterhin Stefan Meste, Claas-Tido Mundhenke und Rainer Zeiser. Als weitere neue Beisitzer wurden Lilie Gripp, Hasso Ladwig,Thomas Pufahl und Sascha Schellin gewählt.

In seinem Rechenschaftsbericht hob Wagner die harmonische Zusammenarbeit von Vorstand, Fraktion und Bürgermeister Thomas Maack in den letzten zwei Jahren hervor. Mit 133 Mitgliedern hat die Adendorfer SPD fast doppelt so viele Mitglieder wie alle anderen Parteien zusammen. Adendorf ist im Landkreis hervorragend aufgestellt. Neue Feuerwehr, neuer Bauhof, neue Krippe sind Investitionen, die Meilensteine im Dienstleistungsangebot für die Einwohner sind. Wegweisend sind auch die neuen Konzepte für die Senioren- sowie Kinder- und Jugendarbeit.

Im ersten Halbjahr 2014 gilt nun das volle Engagement den EUROPA- und Landratswahlen am 25.Mai. Die Adendorfer SPD unterstützt Landrat Manfred Nahrstedt als verlässlichen Partner der Kommunen.