SPD Adendorf
- Ortsverein -
SPD Adendorf
SPD Adendorf
Ortsverein

Drei außergewöhnliche Ehrungen

spd ehrungen2017Beim traditionellen Neujahrsessen der Adendorfer SPD konnten der Ortsvereinsvorsitzende Rolf-Werner Wagner gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten Hiltrud Lotze drei verdiente ehemalige Kommunalpolitiker für jeweils 50jährige Mitgliedschaft in der SPD ehren.

Hans-Hermann Engelke gehörte vor der Gebietsreform 1974 noch dem Rat in Erbstorf an. Von 1981 – 96 vertrat er die Erbstorfer Interessen im Adendorfer Rat. Er war stellv. Vorsitzender im Bau- und Wegeausschuss. Außerdem war er langjähriger Vorsitzender der Heino-Heine-Siedlung in Erbstorf.

Günther Feller wurde 1972 in den Gemeinderat gewählt und wurde gleich SPD-Fraktionsvorsitzender. Er gehörte dem Planungs- sowie Kulturausschuss an. Im Rat blieb er bis 2006. Er gilt als Vater der Adendorfer Serenade und betreute sie von 1980 – 2010. Er war auch Mitbegründer der dt./franz. Partnerschaft.

spd kuenstler2017Hasso Ladwig gehörte von 1976 – 2011 dem Gemeinderat an und wurde für 35jährige Zugehörigkeit zum Ehrenratsherr ernannt. Er war knapp 10 Jahre SPD-Fraktionsvorsitzender und leitete 27 Jahre den Planungsausschuss. Auch er war Mitbegründer der Partnerschaft mit St.Romain in der Normandie und ihr Vorsitzender bis 1992. Derzeit ist er seit 3 Jahren Beisitzer im Ortsvereinsvorstand.

Im weiteren Verlauf des Abends präsentierte HaWeKühl mit seinem Pianisten Rainer Lankau sein Programm „Ich bin so scharf auf Erika“ mit Chansons und Gedichten aus den 20er und frühen 30er Jahren.

(Foto oben v.l.: Hasso Ladwig, Günther Feller, Rolf-Werner Wagner, Hiltrud Lotze, Hans-Hermann Engelke)